Image Logo BOB conference 2016.

Vortrag: 11:45-12:30 (deutsch)

Gregor Große-Bölting

Elm im produktiven Einsatz

Die Adaption einer neuen Programmiersprache birgt viele Risiken: Wie ist die Akzeptanz im Team? Kann die Sprache alles, was man benötigt beziehungsweise gibt es eine ausreichende Unterstützung durch Bibliotheken? Rechtfertigt der zeitliche Aufwand den Nutzen, den die Verwendung der Sprache vermeintlich verspricht? Und nicht zuletzt: Gibt es einen echten Mehrwert für den Kunden?

Elm ist eine funktionale, referentiell-transparente und stark typisierte Programmiersprache, die zu JavaScript transpiliert wird. Durch die Unterstützung von FRP (functional reactive programming) ermöglicht Elm die Gestaltung von sehr schnellen und für den Programmierer leicht nachzuvollziehenden Benutzeroberflächen.

Dieser Vortrag zeigt, wie wir Elm zur Implementierung von Software im Business Intelligence-Umfeld verwenden. Dabei wird sowohl darauf eingegangen, welche Vorteile die Verwendung von Elm allen an der Softwareentwicklung Beteiligten bietet, als auch auf die Nachteile und Herausforderungen, die sich durch die Adaption einer noch recht jungen Programmiersprache ergeben. Die Vorzüge der Sprache werden direkt an Code-Beispielen illustriert, außerdem wird eine kurze Einführung in Elm gegeben.

Gregor Große-Bölting

Gregor Große-Bölting ist Software-Entwickler bei der graphomate GmbH und programmiert Visualisierungssoftware im BI-Umfeld. Er hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Philosophie und Informatik studiert.

Folien
http://www.graphomate.com/bobkonf16/
Video
http://youtu.be/hG6Q8RZKg28