Tutorial: 10:20-11:50 (deutsch)

Einführung in Haskell

Haskell ist eine stark typisierte Programmiersprache. Typen helfen den Programmierenden, Werte und Funktionen richtig einzusetzen. So werden Fehler im Programmcode zur Compile-Zeit erkannt und treten nicht erst zur Laufzeit in Erscheinung.

Dieses Tutorial kann ohne jegliche Vorkenntnisse in Haskell und funktionaler Programmierung besucht werden.

Angefangen bei “Hello, world!” tasten wir uns Schritt für Schritt zu zusammengesetzten Daten, Listen, Rekursionen und Funktionen höherer Ordnung vor. Dabei liegt der Schwerpunkt darin, Erfahrungen, die mir beim Einstieg geholfen haben, mit den TeilnehmerInnen zu teilen.

Vorbereitung

Informationen zu den für dieses Tutorial benötigten Tools folgen.

Erika Bor

Erika Bor hat Mathematik und Latein an der Eberhard Karls Universität Tübingen studiert und arbeitet als Softwarearchitektin und Entwicklerin für Machine Learning-Verfahren bei der Active Group GmbH.

Mit Haskell wurde sie in ihrem ersten Projekt vertraut, in welchem sie mit TensorFlow-Haskell neuronale Netze implementierte. Hier erwies sich Haskell als hilfreich, da man in dieser Programmiersprache leicht parallele und nebenläufige Programme schreiben kann.