Tutorial: 12:00-13:30 (deutsch)

Graphen@Problemlösen

Systemausprägungen und Anforderungen können multidimensionalen Ausprägungen unterliegen: Zigtausende Confluence-Seiten, endlos lange JIRA-Boards, hunderte Microservices, Cloud-Umgebungen etc. Der Einstieg in solche ein Projekt oder solch eine Domäne stellt uns als Softwareentwickler oder -architekt oft vor enorme Herausforderungen: Wir müssen diese Domänen schnell erfassen, um Lösungen für anfallende Anforderungen und Aufgaben zu finden. Oft genug stehen wir vor der Frage: Wie gehe ich jetzt an das Problem heran? Wo ist der Schlüssel zur richtigen Lösung? Dabei gibt es eine einfache Möglichkeit der Abstraktion: Graphen – ein miteinander durch Pointer (Zeiger) verbundenes Informationsgeflecht. Diese Pointer sind eine Basisgeste des Menschen und stellen das am stärksten ausgeprägten Visualisierungs-Tool dar. Mit minimalem Informationsverlust lassen sich hiermit die besten Lösungswege für ein Problem finden.

In diesem Tutorial wollen wir Lösungen anhand graphenbasierter Modellierung erproben: Wie können wir sie effektiv einsetzen? Wie können wir mit ihnen Problemlösungsbarrieren überwinden und anhand von effektiver Informationsvisualisierung unsere Problemdomänen erklären und erfassen?

Holger Tiemeyer

Holger Tiemeyer ist Senior Software-Architekt bei der Pentasys AG

Holger Tiemeyer hat an der Universität Hamburg Informatik mit Nebenfach Psychologie studiert. Er realisiert in der Rolle als Senior Software-Architekt unterschiedliche Projekte in verschiedenen Enterprise-Kontexten bei der Pentasys AG. Seine Hauptaufgabe liegt in dem Entwurf und der Umsetzung von komplexen Softwarearchitekturen. Er ist Mitglied im iSAQB e.V. und leitet dort die Arbeitsgruppe Hochschulen.