Vortrag: 12:35–13:20 (deutsch)

Lessons Learned: Architekturdokumentation mit arc42

Produktentwicklung ist geprägt von kurzen Iterationszyklen und wird darum gerne agil betrieben, wie in meinem Team. Dort wurde die vorhandene unstrukturierte Architekturdokumentation in das arc42-Template überführt und in einem Wiki abgelegt. Das Template hat den Vorteil leichtgewichtig und in sehr vielen Formaten - darunter Word, LaTeX und AsciiDoc - verfügbar zu sein. Das nimmt die Einstiegshürde und verhindert, dass Architekturdokumentation sich zur langweiligen Dokumentenausfüllerei entwickelt.

Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass das Tooling eine entscheidende Rolle für die Qualität der Dokumentation bedeutet und deswegen haben wir auf Docs-as-Code umgestellt.

Im Vortrag wird auf die wichtigsten Entscheidungspunkte für die aktuelle Iteration der technischen Softwarearchitektur eingegangen. Darunter unter anderem der Umgang mit “Entwicklerprosa”, veralteter Dokumentation und der für ein DevOps-Team besonders wichtigen Architekturentscheidungen.

Johannes Dienst

@johannesdienst

Johannes Dienst ist ein Softwarecraftsman aus Leidenschaft bei der DB Systel GmbH. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Content Management, DevOps und Softwarequalität.

Video
http://youtu.be/GzZJE4ofkL4